Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Koordinieren, Informieren, Beraten

Erstes Treffen der Steuerungsgruppe der Pfarrei der Zukunft Sinzig

Zu einem ersten Treffen kam die neue Steuerungsgruppe der Pfarrei der Zukunft Sinzig im Pfarramt St. Peter u. Paul in Remagen zusammen. Die Steuerungsgruppe hat den Auftrag, den Übergang in die Pfarrei der Zukunft Sinzig zu koordinieren.

Alle Pfarreiengemeinschaften des Dekanates Remagen-Brohltal, die ab dem 01. Januar 2020 die neue Pfarrei der Zukunft Sinzig bilden werden, sind durch hauptamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger vertreten, diese sind:

Stev. Dechant Frank Klupsch (Remagen), Pfr. Günter Marmann (Bad Breisig), Pastref. Klara Johanns-Mahlert, Pastref. Nicole Stockschlaeder, Gemref. Barbara Brötz (Kempenich), Gemref. Sabine Mombauer (Sinzig), Gemref. Rainer Schönhofen (Niederzissen), der auch der Ansprechpartner der Gruppe ist. Die hauptamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorger werden unterstützt durch Vertreter aus dem Dekanatsrat, diese sind:  Frau Annette Hagemann und Herr Winfried Kraatz.

Der Auftrag der Steuerungsgruppe für den Übergang zur Pfarrei der Zukunft ist es, die Gründung der Pfarrei der Zukunft Sinzig fachlich und organisatorisch vorzubereiten und den Haupt- wie Ehrenamtlichen vor Ort dabei zu helfen, die erforderlichen Klärungen im Blick auf die zu gründende Pfarrei auf den Weg zu bringen.

Für diese Aufgabe haben die Mitglieder der Steuerungsgruppe für ihre Arbeit ein Mandat des Generalvikars, mit dem er sie beauftragt und befugt, die notwendigen Schritte zur Vorbereitung der jeweiligen Pfarrei der Zukunft einzuleiten – und zwar jeweils in einem guten Austausch mit den jetzigen Hauptamtlichen und den gewählten Gremien. Die Steuerungsgruppe steht, gemeinsam mit den jeweiligen Seelsorge-Teams vor Ort, als Ansprechpartner für nichtpastorales Personal und Ehrenamtliche zur Verfügung.

Die Steuerungsgruppeunterstützt die Vorbereitung der Wahlversammlung bzw. Delegiertenversammlung der Gremien aus den jetzigen Pfarreien und Kirchengemeinden zur Wahl des ersten Rates der Pfarrei der Zukunft Sinzig.

Weiter hilft die Steuerungsgruppe, die Planung der pastoralen Aufgaben, die bereits vor Gründung der Pfarrei der Zukunft einer Entscheidung bedürfen (u.a. Erstkommunion / Firmung, Trauungen), für eine Übergangszeit abzusichern.