Infos aus dem Dekanat

 

"St. Martin Filialkirche in Remagen profaniert"

Einen Artikel aus den Bistumsnachrichten finden Sie hier.

  • Pater Timotheus verabschiedet sich

    Liebe Mitchristen in der Pfarreiengemeinschaft Brohltal,

    in dieser Ausgabe des Pfarrbriefes möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich in Trier mit meinem Schreiben vom 11. April um Entpflichtung von meinem Dienst als Kooperator gebeten habe. Unser Bischof Dr. Stephan Ackermann entpflichtet mich Dementsprechend im Einvernehmen mit meinem Oberen Prior-Administrator P. Andreas Werner OSB mit Wirkung zum 31. August 2018 als Kooperator unserer Pfarreiengemeinschaft Brohltal.

    Nach gründlicher Begleitung und Beratung habe ich mich entschieden einen echten Neuanfang zu wagen:

    Auf meine Anfrage hin hat der H. Diözesanbischof von Münster mir die Möglichkeit eröffnet, zunächst probeweise in seinem Bistum tätig zu sein. Es folgten Gespräche mit der Personalabteilung, in deren Folge ich zum 01.09.2018 eine Stelle in der Pfarrei Heilig Geist in Hamm Bockum-Hövel antreten kann. Nach der erfolgten Exklaustration durch die Religiosenkongregation in Rom wäre man bereit, mich auf Probe für drei Jahre zu inkardinieren.

    Ich möchte Ihnen Allen ausdrücklich danken, dass Sie mir ermöglicht haben, als Kooperator meine 18-jährige, monastische Prägung in die Pfarreienarbeit einzubringen, eine Arbeit die mir gut gefällt. Dies hat mir geholfen, meine priesterliche Berufung neu auszurichten. Ich hoffe, dass ich durch meine seelsorgliche Tätigkeit den Menschen im Brohltal von Nutzen sein konnte.

    Gelegenheit zum Abschied bietet dann am 5. August, das Königsfelder Pfarrfest, ein schöner Rahmen auch für mich, meine Dankbarkeit mit der Feier der Eucharistie zum Ausdruck zu bringen.

    Mit der Bitte um Ihr Gebet für meinen weiteren Weg

    Ihr

    Pater Timotheus Probst OSB, Kooperator

    In diesem Gottesdienst  wird auch Gemeindepraktikantin Sabine Dettinger verabschiedet.

  • "Nachlese zur ökumenischen Pilgertour auf dem Jakobsweg"

     

    Ökumenische Pilgergruppe auf dem Jakobsweg durch Oberfranken

    Anfang Juli machten sich 26 evangelische und katholische Christinnen und Christen aus der Evangelischen Kirchengemeinde Remagen-Sinzig und unserem Dekanat Remagen-Brohltal zu Fuß auf den Jakobsweg durch Oberfranken. Geleitet wurde die Pilgerreise von der evangelischen Pfarrerin Kerstin Laubmann aus Sinzig und unserem Dekanatsreferenten Wolfgang Henn.

    Der Zug brachte die Gruppe nach Bad Staffelstein, und von Ort ging der Weg hinauf zur bekannten Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen. Im Bildungshaus unterhalb der Basilika wurde Quartier bezogen. Am nächsten Tag begann der Pilgerweg auf dem Jakobsweg in dem kleinen Dorf Redwitz nördlich von Vierzehnheiligen und führte in 3 Tagesetappen zu Fuß bis Bamberg.  Jene vierzehn Heiligen und die Heiligen, die an den entsprechenden Tagen ihren Gedenktag hatten, prägten den geistlichen Weg der Gruppe.  Evangelische Christinnen und Christen tun sich schwer mit den Heiligen bzw. haben gar keine Berührungspunkte mit ihnen. Schließlich hatte sich Luther und die anderen Reformatoren ganz klar gegen die Verehrung und Anrufung der Heiligen gestellt.

    Im gemeinsamen Bedenken der Heiligen wurde etwas Spannendes und Gutes daraus. Denn die Gruppe lernte Heilige kennen vor allem als Vorbilder, als Menschen, die ihren christlichen Glauben auf ihre je eigene Weise wahrhaftig und überzeugend gelebt hatten. Sie gaben sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden, sondern fragten nach und suchten, bis sie ihren Glauben gefunden hatten und ihre Sehnsucht gestillt war. Sie standen zu ihren Überzeugungen – und konnten gleichzeitig anderen ihre Überzeugungen lassen. Sie teilten, was sie hatten, und kümmerten sich um Arme und Kranke. Sie lebten aus einem großen Gottvertrauen; Wunden und Verletzungen konnten sie in ihr Leben integrieren und darüber mit Gott ins Gespräch kommen. Sie sorgten sich um die Bildung von Menschen; sie waren gastfreundlich und brachten vielleicht sogar die Weinreben von Frankreich an den Rhein – wie es von St. Goar berichtet wird. Wenn das kein Grund für’s Heiligsein ist! Sie trugen Jesus Christus auf ihren Schultern, wie es von Christopherus erzählt wird. Sie waren für andere erkennbar als Christinnen und Christen – einfach durch das, was sie taten und wie sie lebten. Und indem die evangelischen und katholischen Pilger Heilige in dieser Weise so kennenlernten, gab es kein Gegenüber oder gar Gegeneinander, sondern ein gemeinsames Nachdenken und Einverständnis, was es bedeuten könnte, auch heute den eigenen Glauben zu leben. Dazu gab es Impulse aus dem Schreiben von Papst Franziskus Gaudete et exsultate (Freut euch und jubelt) -über die Heiligkeit in der Welt von heute. Wir alle sind aufgerufen zu einem Leben in Heiligkeit!

    Dank des guten Wetters konnten auch die schwierigeren Etappen des Weges gut bewältigt werden. Manch steiler Auf- oder Abstieg, so z.B. über den Staffelberg, forderte die Kräfte heraus, wurde aber immer belohnt durch weite, traumhafte Ausblicke, durch schöne und beeindruckende Kirchen in ganz kleinen Dörfern und durch ein gutes fränkisches Bier.

    Ein Höhepunkt war die Führung in der Basilika Vierzehnheiligen durch den Franziskaner-pater Heribert Arens. Durch seine lebendige und frohe Art konnte er kenntnisreich der Gruppe einen Einblick in die barocke Vielfalt der Kirche geben.

    Das Ziel des Weges war die wunderschöne Stadt Bamberg, die an jenem Wochenende das Bistumsfest feierte und deshalb sehr voll war. Die Höhepunkte hier waren der Dom, ein Orgelkonzert im Dom, die Jakobskirche und am Sonntag ein Gottesdienst, in dem die Gruppe mit der Gemeinde den Pilgersegen empfing.

    Um viele neue Erfahrungen und gute Gespräche unterwegs bereichert kehrt die Gruppe mit dem Zug nach Sinzig zurück.

    Das Ziel einer nächsten Pilgerreise steht noch nicht fest, doch der Wunsch ist jetzt schon da:

    Es soll weitergepilgert werden! Es gibt noch so vieles, über das man nachdenken und sich im ökumenischen Gespräch austauschen könnte, und so viele schöne Gegenden, durch die man pilgern könnte!

     

Veranstaltungen im Dekanat

  • September 2018

    DatumZeitWoWas
    01.09.189:00 - 17:00 Uhr Katholische Pfarrheim, Kirchstraße 30a, Remagen

    Argumentationstraining gegen Stammtischparolen
    Angesichts aktueller politischer Krisen und gesellschaftlicher Herausforderungen begegnen uns immer wieder Vorurteile und Stammtischparolen. Doch wie reagiert man richtig und angemessen darauf? Was entgegnen bei diskriminierenden und menschenverachtenden Aussagen? Wann ist Widerspruch und Argumentation gegen solche Aussagen nötig und sinnvoll?
    Das eintägige Argumentationstraining gegen Stammtischparolen soll zunächst sensibilisieren, auf der Arbeit und in der Freizeit genauer hinzuhören, Dinge zu hinterfragen und einzuhaken, wenn pauschal abwertende Sätze fallen.
    Die Teilnehmenden lernen geäußerten Vorurteilen die eigene Meinung entgegenzusetzen und die Diskussion auf ein sachliches Niveau zu bringen. .
    Kosten: keine
    Informationen: Christoph Hof, Pastoralreferent Dekanat Remagen-Brohltal, Tel. 02642-41759

    04.09.1819.30 Uhr

    Innenhof der Kirche Maria Himmelfahrt, Bad Breisig

    Bibelabende „Immer am 4.“

    Bibelerzählung
    Leitung: Christel Fassian-Müller, Gemeindereferentin, Bibliologleiterin, Bibelerzählerin in Ausbildung

    04.09.1815.00 Uhr bis 17.00 UhrKath. Pfarrheim  St. Peter und Paul, Kirchstraße, Remagen

    Jahreszeitentreff Remagen
    Vierteljährliche gemeinsame Treffen für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

    Leitung: Vera Schäfer und Christa Lenz
    Kosten: 5 Euro für Bewirtung
    Anmeldung:  Pfarrbüro St. Peter und Paul Remagen, Kirchstr. 32, 02642-22272, Fax 2201

    08.09.18

    10:00 Uhr  - 17:00 Uhr, incl. MittagspauseMehrzweckraum  des  Hospiz- Rhein- Ahr, Dorotheenweg 6  Bad Neuenahr

    Atempause – ein Tag für mich
    Ein Seminar für Eltern in Trauersituation

    Leitung: 
    Josefine Bonn, Gemeindereferentin, Trauerbegleiterin 
    Kosten pro Person: 45,00 Euro für Mitglieder des Vereins   
    55,00 Euro für Nichtmitglieder. In dem Kostenbeitrag sind Getränke (heiß/kalt) und ein Mittagessen enthalten.

    Materialien für den Malworkshop werden gestellt, mitzubringen ist lediglich Schürze und ggf. ein Tuch.
    Parkmöglichkeiten: Krankenhaus Maria Hilf,
    Dahlienweg 3, Bad Neuenahr.
    Wir bitten um verbindliche Anmeldung an folgende Anschrift:
    Verwaiste Eltern Rhein-Ahr-Eifel e.V.
    c/o Anneliese Boaro Mittelstraße 109,
    53474 Bad Neuenahr, email:  a.boaro(at)gmx.de , Tel.:   02641-3969950. Mit der Anmeldung wird der Kostenbeitrag fällig. Wir bitten, den zutreffenden Betrag auf das folgendes Konto zu überweisen: Verwaiste Eltern Rhein-Ahr-Eifel e. V 
    IBAN: DE07 5776 1591 0149 385502.
    Nach Eingang des Betrages wird eine Bestätigung über Ihre Teilnahme verschickt.
    Beachten Sie bitte, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
    Eine rechtzeitige Anmeldung ist daher von Vorteil.
    Noch Fragen? Gerne beantworten wir diese unter der Telefonnummer: 02641-3969950(Anneliese Boaro) oder Email: a.boaro(at)gmx.de

    10.09.18

    14:00 UhrFirma Heuft, Am Wind, Burgbrohl

    Führung durch die Heuft Systemtechnik GmbH in Burgbrohl
    Die Heuft Systemtechnik GmbH wurde 1979 von Bernhard Heuft gegründet. Seitdem wird geforscht, entwickelt und erfolgreich produziert. Die Firma Heuft stellt heute eine Palette individueller, innovativer Geräte zur Qualitätssicherung und Inspektionstechnik her und ist mit ihren Produkten weltweit vertreten. Die Führung bietet einen aufschlussreichen Einblick in die Vielseitigkeit des Unternehmens und dessen Produktionsweise.
    Anmeldung: ( 02636 - 929271) oder 
    Horst Küllmer (02636-4739)

    13.09.18

    17:00 – 19:00 Uhr

     

    Evangelisches Gemeindehaus, Dreifaltigkeitsweg 26, Sinzig,Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz
    Informationen: Christoph Hof, Tel.: 02642/41759
    13.09.1818.00 Uhrab der Pfarrkirche Bad Bodendorf

    „Elemente des Lebens“ 
    Meditative Abendwanderung in Bad Bodendorf
    Herzliche Einladung an alle interessierten Frauen im Dekanat.
    Die etwa einstündige Rundwanderung startet an der Pfarrkirche Bad Bodendorf.
    Kurze Impulse und Texte laden an den Haltepunkten zum Nachdenken und Besinnen ein.Nach der Ankunft in der Pfarrkirche sind alle eingeladen zu einem gemütlichen Abschluss im Pfarrheim. Es gibt einen Abendimbiss: leckere Kürbissuppe oder Würstchen mit Brötchen. Deshalb bitten wir um Anmeldung mit Angabe, was Sie essen möchten.
    Anmeldungen vom 23. Aug – 8.Sept bei
    Petra Seifer-Müller, Tel. 02642-5353.
    Bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter.

    13.09.1818:30 UhrHeimersheim, Heppinger Str.

    Wollt auch ihr meine Jünger werden?
    Begegnung als Glaubensprozeß
    Jesus heilt einen Blinden, der von Geburt an blind ist (Joh. 9, 1-41).
    Referent: Wolfgang Henn, Pastoralreferent

    14.09.18

    19.00 UhrBad Breisig

     „99 Luftballons“
    Ökumenisches Friedensgebet zur Wallfahrt zur Kreuzreliquie (Zwiebelsmarkt)
    Es singt der junge Chor.

    14.09.18

    14:30 – ca. 17:30 UhrMönchsheide, Bad Breisig (Hubihütte)

    (Spirituelle) Wanderung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Flüchtlingsarbeit
    mit Impulsen zum Nachdenken und Anregungen zum Austausch
    Kosten: keine
    Leitung und Anmeldung: Christoph Hof, Pastoralreferent Dekanat Remagen-Brohltal, Tel.: 02642-41759

    18.09.2018

    15:00 Uhr Konrad Adenauer-Haus, Rhöndorf (Mitfahrgelegenheit ab Josefsplatz in Burgbrohl um 13:45 Uhr)

    Führung durch das Konrad-Adenauer Haus in Röhndorf
    In Rhöndorf bei Bad Honnef befindet sich das Wohnhaus Konrad Adenauers. Dort steht die Zeit still; es zeigt, wie der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland mit seiner Familie einst dort lebte. Im benachbarten Ausstellungsgebäude am Fuße des Grundstücks hingegen wurde anlässlich des 50. Todestages Konrad Adenauers im Jahr 2017 eine neue Dauerausstellung mit dem Titel „Konrad Adenauer 1876 - 1967. Rheinländer, Deutscher, Europäer“ eröffnet, die Einblicke sowohl in seine politischen Stationen als auch in sein Privatleben gewährt. 
    Privathaus und Ausstellung ergänzen einander und sind, wie viele Besucher bestätigen, sehens- und empfehlenswert.

    Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung in Zusammenarbeit mit dem KOBIBU
    Gebühr: keine
    Anmeldung: Marlies Fickler ( 02636 - 929271) und Monika Esser (02636 – 2645)

    18.09.18
    und
    25.09.18
    18:30 UhrGebäude der Caritas, Ahrweiler

    Entspannungsgeschichten und Übungen zur Förderung des Körperbewußtseins in der Gesundheit
    Geschichten lösen in uns positive Gedanken und Gefühle aus. Ein visueller Film wird gestartet und der Körper in einen entspannten Zustand gebracht. Diese Methode kann zu jeder Zeit durchgeführt werden und ist ein wirksames Mittel gegen den Stress.
    Referentin: Silvia Plum, Dipl. Sozialarbeiterin, Suchttherapeutin, Entspannungstrainerin, Klinische Hypnoth.

    19.09.1810:00 Uhr - 16:30 UhrSeniorenzentrum St. Josef, Bad Breisig

    Besinnungstag für Besuchsdienst-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Pfarreiengemeinschaft Sinzig und Interessierte
    Vom Sinn des Lebens-Spurensuche - was meinem Leben Erfüllung gibt.
    Sich für andere Menschen einsetzen, ein glückliches Zusammenleben in der Familie, einen erfüllenden Beruf ausüben: Was ist es, was dem eigenen Leben Sinn verleiht? Wir wollen uns an diesem Tag dieser Frage stellen. Impulse, Zeit für Einzelbesinnung, Gespräch und Begegnung mit anderen helfen dabei, die Frage für sich selbst zu beantworten. Die Gedanken und Erfahrungen fließen ein in den abschließenden Gottesdienst in der Kapelle des Seniorenheims St. Josef.
    Leitung der Tagung:Erika Büchel und Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert
    Teilnehmerbeitrag: 18 Euro
    Anmeldung bei Erika Büchel: Telefon: 02642-41951

    21.09.1819:00 UhrPfarrkirche St. Sebastianus Bad Bodendorf

    Große Frauen des Glaubens: Mutter Theresa, Gabriele Bossis, u.a.
    Ausstellung mit Bildern der Künstlerin Barbara Skorupa, Köln.
    Eröffnung mit Vernissage
    Musikalische Gestaltung der Vernissage: 
    Jakob Dietl und Valentin Dietl, Westum
    Die Ausstellung ist geöffnet bis 04. Oktober 2018 in der Zeit von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr.
    Besuche außerhalb der Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Peter, Sinzig anfragen: 02642-97710
    Führungen durch die Ausstellung bei Sabine Mombauer, Gemeindereferentin, erfragen: 02642-977113
    Veranstalter: Experimentelle Kirche St. Sebastianus Bad Bodendorf

    26.09.18

    19:30 UhrPfarrkirche Maria Himmelfahrt, Bad Breisig

    „Musik auf den Straßen und Plätzen der Stadt“ Musik der Renaissance und des Barock
    Flöte, Gitarre, Sopran: Ensemble Chi la Galliarda, Sinzig

    27.09.1810:00 Uhr - 11:30 UhrPfarrkirche St. Sebastianus Bad Bodendorf

    Ökumenisches Frauenfrühstück Burgbrohl findet diesmal in Bad Bodendorf statt
    Besuch der Ausstellung: „Große Frauen des Glaubens"Nach einem Imbiss im Pfarrheim Bad Bodendorf führt Gemeindereferentin Sabine Mombauer in der Kirche durch die Ausstellung der Kölner Künstlerin Barbara Skorupa. Diese bringt uns in Portraits im Andy Warhol Stil die Persönlichkeit bedeutender Frauen der älteren und jüngeren Vergangenheit näher. Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen nach einem guten gemeinsamen Frühstück einen interessanten und eindrucksvollen Vormittag zu erleben.
    Kinder können gerne mitgebracht werden.
    Der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch sehr willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
    Weitere Informationen bei Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert, Telefon:02642-9061937 oder Irmgard Stumpf, Burgbrohl, Telefon: 02636-2217

    28.09.1819.00 UhrSinzig, Pfarrheim St. Peter

    "Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen." 
    Szenischer Vortrag mit dem Buchautor Rudi Rode. 
    Eintritt: 5,00 €

    29.09.1810.00 - 13:00 UhrSinzig, Pfarrheim St. Peter, Zehnthofstraße 9

    Der Körper lügt nicht.
    Szenischer Vortrag zum Thema Körpersprache

    „ Der Körper lügt nicht“ ist ein witziges und zugleich informatives Programm mit dem Schauspieler, und Sozialwissenschaftler Rudi Rhode.
    Ablauf: Imbiss, szenischer Vortrag, Fragerunde
    Kosten: 8 Euro
    Verbindliche Anmeldung: bis Freitag, 21. September
    im Pfarrbüro Sinzig, Tel. 02642 -97710/ 977113
    oder bei Klara Johanns-Mahlert: klara.johanns-mahlert@bgv-trier.de

  • Oktober 2018

    DatumZeitWoWas
    04.10.1819.30 UhrPfarrsaal Maria Himmelfahrt Koblenzerstraße 4, Bad Breisig

    Bibelabende "Immer am 4."

    Lectio Divina
    Leitung: Annegret Feldhaus, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Mitglied im 3. Orden der Karmelitischen Gemeinschaft

    06.10.18

    15.00 - ca. 16.30 UhrSt. Vitus Halle,Weiler

    Ortsgeschichte von Weiler
    Teil 2: Von 1802 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges
    Vortrag
    Referent: Lothar Mille
    Keine Kosten und keine Anmeldung erforderlich!

    08.10.1816.30 UhrTreffpunkt: vor dem Museum, An der alten Rheinbrücke –
    Eingang Rheinpromenade

    Das Friedensmuseum – Brücke von Remagen
    Außen- und Innenführung
    Anmeldung  und Informationen im Dekanatsbüro :
    02636‐ 809 7710
    Bitte beachten !! In beiden Türmen sind jeweils 4 Stockwerke zu bewältigen.

    13.10.1814.30 UhrTreffpunkt: Josefsplatz, Burgbrohl

    Wo die jüdischen Familien wohnten
    Führung durch Burgbrohl
    Führung: Maria Gromke und Karl Port
    Dauer: ca. 90 Minuten
    Anmeldung: Marlies Fickler Tel.: 02636-929271 oder
    Monika Esser Tel.: 02636-2645

    13.10.1820.00 UhrKlosterforum, Kloster Maria Laach

    Andere Klöster – Andere Sitten - Vortragsreihe -
    „Ordensleben in der Diaspora“
    mit Sr. Mariae Laetitia Klut OCist, Abtei Marienstern

    Die Teilnahme ist kostenlos.
    Nähere Informationen: Bruder Elias OSB,
    Kloster Maria Laach 02652-590

     

    15.10.1819.00 Uhr Ort wird noch bekannt gegeben

    „Die Brücke von Remagen“
    Dokumentarfilm  (2015)
    Nähere Informationen im Dekanatsbüro: 02636-8097710

    18.10.1815.00 UhrTreffpunkt: Klosterpforte rechts neben der Basilika Maria Laach

    Die Jesuitenbibliothek der Abtei Maria Laach
    Führung
    Leitung: Pater Petrus Nowack OSB
    Gebühr: keine
    Anmeldung: Marlies Fickler Tel.: 02636-929271 oder
    Monika Esser Tel.: 02636-2645

    18.10.1819.30 UhrSinzig, Pfarrheim St. Peter, Zehnthofstraße 9

    frauen&frauen Pfarreiengemeinschaft Sinzig
    Vino-Kino

    Kosten: Spende
    Anmeldung bis Dienstag, 16. Oktober im Pfarrbüro Sinzig,
    Tel.: 02642-97710

    19.10.18 

    19.30 UhrPfarrkirche Maria Himmelfahrt Bad Breisig, Koblenzerstraße 4

    Gottesdienst‐Anders
    Impulse ‐Bibel‐Text‐Musik‐Stille Die Reihe Gottesdienst‐Anders lädt ein, Themen der Bibel und des Glaubens mit Themen des Lebens zu verbinden, zu hinterfragen und zu feiern.
    Leitung: Gemeindereferentin Christel Fassian‐Müller
    Thema noch offen

    22.10.1815.00 - 18.00 UhrSinzig, Pfarrheim St. Peter
    Zehnthofstraße 9

    Treffen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im
    Besuchsdienst
    Schwerpunktthema:„Einsamkeit“ –

    Austausch und Information
    Leitung: Mechthild Haase (Caritas Ahrweiler), Angelika Annen
    (Remagen) und Christoph Hof (Dekanat Remagen-Brohltal)
    Kosten: keine
    Anmeldung: Dekanatsbüro Remagen-Brohltal,
    Tel. 02636-8097710

    23.10.1815.00 - 17.00 Uhr Der Ort ist noch offen.

    Dekanatsrunde für kfd‐Vorstände und interessierte Frauen
    Nähere Informationen bei Klara Johanns‐Mahlert,
    Tel.: 02642/9061937

    23.10.1820.00 Uhr Katholisches Pfarrheim Oberwinter, Am Yachthafen 14

    Gespräch über die Enzyklika von Papst Franziskus
    „Evangelii Gaudium“

    Referent: Pfarrer Johannes Steffens u.a.
    Nähere Informationen bei Gotthard Oppenhäuser 02228-911202

    25.10.1819.00 - 21.00 UhrKirchencafé Sinzig, Zehnthofstr. 9

    Sicher auf unbekanntem Terrain
    Fragen rund um die kirchliche Trauung.

    Leitung: Pastoralreferentin Nicole Stockschlaeder und Pfarrer Achim Thieser. Anmeldung: Nicole Stockschlaeder 02642/9061938 oder per Mail: nicole.stockschlaeder(at) bistum-trier.de

    25.10.1818.30 UhrHeimersheim, Heppinger Str. 25

    „Nimm Dir täglich 30 Minuten Zeit für Deine Sorgen
    …und in dieser Zeit mach ein Schläfchen.“ (Laotse)

    Referentin: Rita Gilles, Gleichstellungsbeauftragte

    25.10.1819.30 Uhr Sinzig, Pfarrheim St. Peter, Zehnthofstr. 9

    Lebensräume Heimat - eine biblische Vergewisserung -
    3 Bibelabende

    1. Abend: "Fremd in der Heimat oder Heimat in der Fremde?"
    2. Abend, 22.11.2018, 19.30 Uhr
    3. Abend, 13.12.2018, 19.30 Uhr
    Leitung: Elisabeth Hauröder, Pastoralreferentin; Wolfgang Henn, Pastoralreferent, Georg Falke, Bildungsreferent i.R.
    Anmeldung an: Wolfgang Henn, 02636/8097711
    Eine Teilnahme an einzelnen Abenden ist möglich.

    31.10.1819.30 UhrPfarrkirche Maria Himmelfahrt, Bad Breisig, 
    Koblenzerstraße 4

    Orchestermusik zum Feiertag
    Musik: Orchester des Kreises Ahrweiler e.V
    Texte: Gemeindereferentin Christel Fassian-Müller

     

  • November 2018

    DatumZeitWoWas
    04.11.1819.30 UhrPfarrsaal Maria Himmelfahrt Koblenzerstraße 4, Bad Breisig

    Bibelabende:„Immer am 4.“
    Bibelgespräch mit Figurenaufstellung 
    Leitung: Christel Fassian-Müller, Gemeindereferentin, Bibliolog-Leiterin

    07.11.1819.30 UhrWestumer Backes

    „Kultur im Backes“
    Reisebericht in Wort und Bild:„Neuseeland-Reis(z)e“
    Gottfried Krebs erzählt von Natur und Kultur auf der anderen Seite
    der Erde.
    Der Eintritt ist frei
    Wegen der beengten Verhältnisse im Backes ist eine Platzreservierung
    empfehlenswert.
    Kontakt und Infos:„Kultur im Backes“ KEBWestum,
    Georg Alfter Tel.: 02642-44764

    10.11.1820.00 UhrKlosterforum, Kloster Maria Laach

    „Das Kloster und die Wallfahrt“
    mit Abt Dr. Urban Federer OSB, Abtei Einsiedeln, CH

    14.11.1815.00 UhrTreffpunkt: Dornierstraße 3, Remagen

    Orgelbau-Unternehmen Siegfried Merten, Remagen
    Besichtigung des Unternehmens,
    ca. 1,5 Std.
    Nähere Informationen im Dekanatsbüro: 02636-8097710

    16.11.1819.30 UhrKirche Maria Himmelfahrt, Koblenzer Str. 4, Bad Breisig

    Gottesdienst-Anders
    Impulse – Bibel-Text – Musik – Stille

    Freitag 16. November, 19:30 Uhr Thema noch offen

    22.11.18

    19.30 UhrKath. Pfarrheim Sinzig, Zehnthofstraße 9

    Lebensräume Heimat –
    eine biblische Vergewisserung

    3 Bibelabende 
    2. Abend:„Heimisch werden in der Fremde“
    3. Abend:„Heimatlos in der Heimat –
    ein Auftritt ohne Ansehen“
    Donnerstag, 13. Dezember 19:30 Uhr
    Leitung: Elisabeth Hauröder, Pastoralreferentin;Wolfgang Henn,
    Dekanatsreferent; Georg Falke, Bildungsreferent i.R.
    Eine Teilnahme an einzelnen Abenden ist möglich.
    Anmeldung an Dekanatsreferent Wolfgang Henn 02636-8097711

    Freitag, 23.11.18.,
    15:00 Uhr
    bis
    Sonntag, 25.11.18.,
    13:30 Uhr

     Benediktinerabtei Maria Laach

    Kontemplation: Herzensgebet
    Leitung: Ines Schulz-de Groot, Juliane Maurer, Meditationslehrerinnen
    Via Cordis
    Informationen unter 02642-21716 oder 0621-5868423
    Kosten: 60,00 € Kursgebühr und 129,00 € für Unterkunft und
    Verpegung im EZ.

    Samstag, 24.11.18, 10:00 Uhr
    bis
    Sonntag, 25.11.18, 14:00 Uhr

     Bildungsstätte Marienland, Schönstatt

    Besinnungswochenende für Frauen
    Leitung: Pastoralreferentin Klara Johanns-Mahlert
    Kosten: 75€ (Unterbringung in Einzelzimmer/Vollpension/
    Tagungskosten)
    Anmeldung bis 24.Oktober bei Klara Johanns-Mahlert,
    Tel.: 02642-9061937

    28.11.1819.30 UhrPfarrkirche
    Maria Himmelfahrt Bad Breisig

    Breisiger Abendmusik
    Musik und Text zum Entschleunigen

    „Heiliger Israels, mit der Zither will ich dir aufspielen“
    Zither:Wolfgang König
    Texte: Gemeindereferentin Christel Fassian-Müller

    30.11.1820.00 UhrWestumer Backes

    „Kultur im Backes“
    Konzert mit dem Ensemble Chi la Galliarda:
    „Die Schneyichte Zeit“
    Freitag, 30. November 2018, 20:00 Uhr imWestumer Backes
    Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.
    Infos:„Kultur im Backes“ - KEBWestum,
    Georg Alfter Tel.: 02642-44764

     

  • Dezember 2018