Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

  • Sie wollen reden? Corona-Sorgen-Telefon im Dekanat auch an den Feiertagen

    Seelsorger*innen des Dekanates Remagen-Brohltal sind für Sie auch an den Kar- und Ostertagen am Telefon erreichbar. Rufen Sie an, wenn Sie einfach reden möchten und Ihre Gefühle, Sorgen und Hoffnungen mit jemandem teilen wollen: täglich von 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr und von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 02642-90 61 938 für ein Gespräch zur Verfügung. Es erfolgt allerdings keine gesundheitliche Beratung.

  • Tipps gegen Langeweile aus der Fachstelle für Kinder- und Jugendarbeit Andernach

    Die Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral in Andernach möchte einige kleine Hilfestellungen geben: gegen Langweile, als Anregung für Familienspiele, als Unterstützung für alle die, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Das Team der Fachstelle wünscht Ihnen/ Euch, dass ihr das als Chance seht, um evtl. neue Aktivitäten zu finden, neue Bereiche zu erobern, die Ihnen/ Euch auch in Zukunft viel Freude bereiten könnten. Hier die Tipps zum Download

  • HoT in Sinzig startet Aktion gegen einsame Ostern in Corona-Zeiten

    Das Haus der offenen Tür (HoT) in Sinzig hat die Aktion „Jugend hilft – Wir schenken ein Lächeln“ gestartet. Kinder, Jugendliche oder auch Erwachsene basteln eine schöne Karte, schreiben eine Geschichte oder lassen sich sonst etwas anderes Kreatives einfallen. Die Ergebnisse werden bei an Seniorinnen und Senioren im Raum Sinzig verteilt. Damit die Bastelarbeiten bis Ostern bei den Seniorinnen und Senioren ankommen, müssen sie bis Mittwoch, 8. April, im Briefkasten des HoT eingeworfen werden. Die Adresse: Barbarossastraße 43, 53489 Sinzig. Die Aktion wird aber auch nach Ostern fortgesetzt. Ausführlicher Bericht zur Aktion hier.

    Neben „Wir schenken ein Lächeln“ umfasst das Projekt „Jugend hilft“ des HoT Sinzig mit seinen Kooperationspartnern noch viele weitere Aktionen. Eine Übersicht ist zu finden auf www.jugend-hilft.com

  • Remagen: Geschäftsöffnungen, Lieferdienste, Angebote der Gastronomie

  • Remagener Büchereien: Ausleihe trotz Schließung möglich

    Die kirchlichen öffentlichen Büchereien im Stadtgebiet Remagen bieten einen „Medien-Lieferservice“ an. Die Leser*Innen suchen sich im Online-Katalog Ihrer Bücherei die gewünschten Medien (Bücher, DVDs, Hör-CDs usw.) aus und schreiben eine E-Mail mit Namen, Adresse und den genauen Bezeichnungen (Titel/Autor/Art der gewünschten Medien) an Ihre Bücherei oder sprechen die Wünsche auf den Anrufbeantworter der Bücherei. Die Medien werden dann innerhalb der nächsten Tage in einer Tüte verpackt und selbstverständlich unter Beachtung aller Hygiene- und Abstandsregeln nach Hause geliefert. Alle Informationen zum Ausleihverfahren finden Sie  hier.

    Eine andere Möglichkeit ist die Onleihe. Informationen dazu finden Sie hier.

  • Brief des Bischofs an die Kommunionkinder und ihre Eltern

    Leider mussten die Feiern der Erstkommunion aufgrund der Corona Pandemie ausgesetzt werden. Natürlich hat diese Maßnahme für alle Betroffenen zu Enttäuschungen und Fragen geführt.Bischof Dr. Stephan Ackermann hat sich mit einem Brief an die Kommunionkinder und deren Eltern gewandt.

  • Lebensberatungsstellen: Tipps für das Leben im Corona-Alltag

    Die momentane Situation stellt unseren Lebensalltag vor enorme Herausforderungen. Daher haben die Lebensberatung-Stellen im Bistum Trier Texte und Links zu verschiedenen Themen zusammengestellt, die Ihnen und Ihren Angehörigen dabei helfen können, mit den Herausforderungen im Rahmen der Corona-Krise umzugehen. Hier geht es zu den Tipps für das Leben im Corona-Alltag

  • Landesnetzwerk Demenz: Unterstützung für Menschen mit Demenz und deren Angehörige

    Für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen ist die aktuelle Situation sehr belastend. Die rheinland-pfälzische Landeszentrale für Gesundheitsförderung bietet auf der Homepage e Homepage wichtige Informationen und Anregungen für diese Zielgruppen: Links zu Beschäftigung und Bewegung, zu Podcasts und Hörspielen sowie zu (Krisen-) Hotlines, ergänzende Hinweise wie z.B. zum Umgang mit dem Corona-Virus. Die Seite wird regelmäßig aktualisiert und mit wertvollen Hinweisen ergänzt.