Herzlich willkommen!

 

 

 

In ewiger Liebe

habe ich dich geliebt!

Jeremia 31,3

 

 

 

Aus unserem Dekanat ist verstorben

 

Pfarrer Hans-Joachim Rupp

geboren am 30.09.1956                  gestorben am 15.10.2018

 

Das Sterbeamt und die anschließende Beisetzung von Pfarrer Hans-Joachim Rupp findet am kommenden Montag, 22.10., 13.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien in Saarbrücken-Dudweiler statt.

Von der Pfarreiengemeinschaft Sinzig wird hierfür ein Bus eingesetzt. Abfahrt ist um 10.00 Uhr für alle Pfarrgemeinden am Bahnhof Sinzig. Anmeldung für die Mitfahrt im Bus ist ab sofort im Pfarrbüro Sinzig möglich.

In der Pfarreiengemeinschaft Sinzig wird am Sonntag, 21.10., 18.00 Uhr in St. Sebastianus Bad Bodendorf ebenfalls ein Sterbeamt für Pfarrer Rupp gefeiert.

Die Sonntagabendmesse in St. Peter Sinzig entfällt.

Neue Pastoralassistentin im Dekanat

 

Liebe Mitchristen im Dekanat Remagen-Brohltal,

mein Name ist Johanna Becker und ich darf mich Ihnen als neue Pastoralassistentin vorstellen.

Ich bin gebürtig aus Wittlich, wo ich seit 1992 zunächst in der Pfarrei St. Bernhard und später in der Pfarreiengemeinschaft Wittlich aufgewachsen bin. Durch eine aktive Beteiligung an der Messdiener- und Jugendarbeit, die mir viel Freude bereitet hat und eine sehr prägende Erfahrung für mich war, kam ich schließlich zum Theologiestudium. Dieses habe ich in den vergangenen fünf Jahren in Trier absolviert.

Nun steht nach dem Studium der praktische Teil der Ausbildung an. Diesen darf ich im kommenden Jahr bis Ende August 2019 bei Ihnen im Dekanat beginnen. Ich werde in dieser Zeit sicher nicht überall in Erscheinung treten können. Es geht im ersten Ausbildungsjahr vor allem darum, an einigen ausgewählten Beispielen das Arbeiten als zukünftige Pastoralreferentin zu lernen. Dennoch freue ich mich auf viele Begegnungen an den unterschiedlichen Orten im Dekanat. So werde ich unter anderem in der Brohltal Realschule plus in Niederzissen am Religionsunterricht beteiligt sein und in der Pfarreiengemeinschaft Sinzig meine Predigtausbildung absolvieren. Es ist schön, dass ich meine ersten praktischen Erfahrungen bei Ihnen im Dekanat sammeln darf.

 

Erreichbar bin ich unter: Tel. 02642-9947710,

E-Mail: johanna.becker(at)bgv-trier.de

Büro der Pastoralreferenten, Quellenstraße 73, 53424 Remagen-Kripp

Herzliche Einladung zu einem Gottesdienst der Notfallseelsorge

aus Anlass der Aufnahme der Gruppe „Notfallseelsorge am Nürburgring der Ev. Kirchengemeinde Adenau“ in die „Notfallseelsorge im Kreis Ahrweiler“.

 

Wir wollen diese künftige Zusammenarbeit mit einem ökumenischen Gottesdienst
und anschließender Begegnung feiern

 

am Freitag, 02. November 2018

um 19.00 Uhr

in der Evangelischen Erlöser Kirche Adenau.

(Dr.-Creutz-Platz)

 

Wir laden dazu alle Mitglieder der verschiedenen Rettungsdienste und die Öffentlichkeit ein.

 

Bitte melden Sie Ihr Kommen bis Freitag, 26. Oktober 2018
beim Dekanat Remagen - Brohltal an:

Dekanatsbüro: z. Hd. Frau Linden, An der Kirchmauer 2, 53498 Waldorf; Telefon 0 26 36 / 8 09 77 10;
dekanat.remagen-brohltal@bistum-trier.de

Das Dekanat Remagen-Brohltal......

... im Bistum Trier wurde 2004 aus den ehemaligen Dekanaten Remagen und Brohltal zusammengeführt.

Es besteht aus den fünf Pfarreiengemeinschaften Sinzig, Remagen, Breisiger Land, Brohltal und Kempenich.

Das Dekanat Remagen - Brohltal...

  • unterstützt die Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften
    in Form von Projekten in ihrer Arbeit vor Ort.
  • entwickelt und koordiniert eine Pastoral im Dekanat, die die Herausforderungen unserer Zeit und die Botschaft des Evangeliums ernst nimmt.
  • schult und begleitet ehrenamtlich Engagierte und hauptberuflich Tätige in Gemeinden und kategorialen Diensten, Einrichtungen und Verbänden.
  • setzt sich für die Ökumene und den interreligiösen Dialog ein.
  • entwickelt Angebote einer kirchlich profilierten und gesellschaftspolitisch relevanten Erwachsenenbildung, die die „Themen der Zeit“ kompetent aufgreift.
  • nimmt den theologischen Bildungsauftrag für haupt-, neben- und ehrenamtlich Tätige wahr.
  • fördert den Dialog und die Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen,
    die für die Pastoral von Bedeutung sind.
  • fördert die Kommunikation der Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften untereinander
    und mit sozialen, kulturellen und politischen Einrichtungen.