Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Dekanates Remagen-Brohltal!


Stellungnahme der Dekanatskonferenz zum Gymnasium Nonnenwerth

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger des Dekanates Remagen-Brohltal nehmen mit großem Bedauern die Entwicklungen rund um das Franziskus-Gymnasium Nonnenwerth zur Kenntnis.

Viele Seelsorger haben in all den vergangenen Jahren das Gymnasium Nonnenwerth immer wieder unterstützt, ganz besonders bei den wöchentlichen Schulgottesdiensten und den Beichttagen. Das Kloster und das Gymnasium auf Nonnenwerth waren zu allen Zeiten im wahrsten Sinne des Wortes ein „Ort von Kirche“ im Dekanat Remagen-Brohltal.

Da die Schule der Franziskanerinnen von Nonnenwerth verkauft wurde mit der festen Hoffnung, daß der neue Eigentümer die Schule im franziskanischen Geist weiterführt, äußerten die Mitglieder der Dekanatskonferenz jetzt ihr große Enttäuschung über die jüngsten Entwicklungen. Die Schließung der Schule, womöglich eine Vermarktung der so traditionsreichen Kloster-Insel als Spekulationsobjekt, ist empörend.

Alle Seelsorger und Seelsorgerinnen des Dekanates stehen solidarisch an der Seite der Lehrerschaft, der Schülerinnen und Schüler und deren Familien.

Die Dekanatskonferenz wendet sich an alle Verantwortlichen und die politischen Institutionen mit der Bitte, alles zu tun, um das Gymnasium als franziskanische Schule auf der Insel Nonnenwerth zu erhalten.

Die Teilnehmer der Dekanatskonferenz bieten gerne ihre seelsorgliche Unterstützung für Gespräche an.

Für die Dekanatskonferenz Remagen-Brohltal
Pfr. Frank Klupsch, geschäftsführender Dechant

Die Stellungnahme zum download

Alle Informationen zur Wahl der Räte finden Sie hier.

Hochwasserkatastrophe an der Ahr

Haben wir Acht aufeinander


Wir trauern um die Menschen,
die durch das Hochwasser ihr Leben verloren haben.

Mit unseren Gedanken und Gebeten sind wir bei ihnen und ihren Angehörigen;

bei allen, die Schaden erlitten haben;

und bei den Helferinnen und Helfern. 


Wichtige Adressen, Telefonnummern und Informationen zur Hochwasser-Hilfe finden Sie hier


Das Bischofswort von Dr. Stephan Ackermann zur Hochwasserkatastrophe an der Ahr finden Sie hier


Der "Ahr-Psalm" von Stephan Wahl zum Download

Hier geht es zu näheren Informationen.

Hier geht es zu näheren Informationen.

Sondierungsphase Dekanat Remagen-Brohltal

In der  "Sondierungsphase" (Februar - Juni 2021) sollte im Bistum Trier die Bereitschaft zu Fusionen der aktuell 172 Pfarreiengemeinschaften und die Bildung der 35 Pastoralen Räume ausgelotet und vorbereitet werden.

Informationen und Ergebnisse zur Sondierungsphase im Dekanat Remagen-Brohltal finden Sie hier

Allgemeine Informationen des Synodenbüros zur Sondierungsphase im Bistum finden Sie auf www.bistum-trier.de/heraus-gerufen/sondierungsphase/

Informationen zum Umgang mit dem "Corona-Viruas" / Covid-19 im Dekanat und Bistum

Sie wollen reden? -

Gefühle, Sorgen, Nöte, Ängste und Hoffnungen können Sie (nicht nur in und wegen der "Corona-Krise") mit den Seelsorgerinnen und Seelsorgern im Dekanat Remagen-Brohltal teilen. Telefonnummerrn und E-Mail-Adressen finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Corona-Krise aus dem Dekanat und darüber hinaus finden Sie hier !

Alle Informationen und Regelungen des Bistums Trier zur Corona-Krise finden Sie auf der Internetseite des Bistums

Das Dekanat Remagen-Brohltal ...

... im Bistum Trier wurde 2004 aus den ehemaligen Dekanaten Remagen und Brohltal zusammengeführt.

Es besteht aus den fünf Pfarreiengemeinschaften Sinzig, Remagen, Breisiger Land, Brohltal und Kempenich.

Zukünftig wird aus dem Dekanat (außer der Pfarrei St. Hubertus Rieden) der pastorale Raum Sinzig entstehen.

Das Dekanat Remagen - Brohltal...

  • unterstützt die Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften in Form von Projekten in ihrer Arbeit vor Ort.
  • entwickelt und koordiniert eine Pastoral im Dekanat, die die Herausforderungen unserer Zeit und die Botschaft des Evangeliums ernst nimmt.
  • schult und begleitet ehrenamtlich Engagierte und hauptberuflich Tätige in Gemeinden und kategorialen Diensten, Einrichtungen und Verbänden.
  • setzt sich für die Ökumene und den interreligiösen Dialog ein.
  • entwickelt Angebote einer kirchlich profilierten und gesellschaftspolitisch relevanten Erwachsenenbildung, die die „Themen der Zeit“ kompetent aufgreift.
  • nimmt den theologischen Bildungsauftrag für haupt-, neben- und ehrenamtlich Tätige wahr.
  • fördert den Dialog und die Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, die für die Pastoral von Bedeutung sind.
  • fördert die Kommunikation der Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften untereinander und mit sozialen, kulturellen und politischen Einrichtungen.